default_mobilelogo

Hypnose/Trance was ist das eigentlich?

Gackern wie ein Huhn.

Laufen wie ein Pinguin.

Ihren Namen vergessen.

 

Diese Art von Showhypnose kennen Sie vielleicht aus dem Fernsehen.

Unterhaltsam für den Zuschauer – Show eben.

Die Showhypnose ist ein ganz eigener Bereich, der mit unserer Hypnose nur gemeinsam hat, dass die Einleitung in die Hypnose ähnlichen Wegen folgt. Bei der Showhypnose reden wir in der Regel von sehr tiefen, schnellen Trancen, die sich aber meist nicht lange im Unbewussten halten.

Von solch einer Hypnose/Trance spreche ich aber an dieser Stelle nicht.

Die Form, von der hier die Rede ist, ist angenehm. Sie soll nur für Sie da sein und etwas bewirken. Sie ist oft nicht sehr tief, sondern dicht am Wachzustand.

Sie ist am Besten vergleichbar mit einem Zustand der völligen Fokussierung auf eine Sache. Auf die Sache, auf die Sie sich einlassen, auf die Sie sich völlig leicht und entspannt konzentrieren.

Sie befinden sich in Trance und - ganz wichtig: dabei bleiben Sie immer Herr der Lage.

Hypnose ist ein Verfahren um das aktive Denken zu verdrängen und gleichzeitig damit einen Weg freizugeben, der es dem Klienten ermöglicht direkt in das Fühlen, zu kommen.Ein Weg der auf der normalen Gesprächsebene auch erreicht werden könnte – dies aber deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen würde.

Um das kurz zu erklären, hilft vielleicht der Vergleich mit einer Waage.

Wenn wir das Denken in die linke und das Fühlen in die rechte Waagschale packen und wir im normalen Alltag, also im „Tagesgeschäft“ sind, übernimmt der Kopf das Kommando und damit vielleicht 70-80 Prozent Gewichtung auf unserer Waage.  Bleibt für das Gefühl also nur noch 20-30 Prozent übrig.

Das ergibt sich aus der Tatsache heraus, dass wir gelernt haben zu denken und logischen Dingen zu folgen.

In der Hypnose wollen wir nun aber nicht mit Logik arbeiten sondern mit der Gefühlsebene.

Wenn wir nun mit einer Hypnoseindikation, arbeiten, dann reduzieren wir gerade dieses Denken und bringen unsere Waage in eine andere Gewichtung.

Wir erreichen damit, dass die Gefühlsebene sehr schnell und direkt ansprechbar ist und der Klient deutlich mehr fühlt als denkt. Das Denken ist nicht abgeschaltet aber es tritt in den Hintergrund.

Gerade bei der Arbeit in der wir oft mit emotionalen Blockaden oder Konflikten arbeiten, ist Hypnose eine ganz hervorragende Technik um erfolgreich arbeiten zu können.

Trance – das klingt so weit weg, vielleicht nach Drogen oder Rausch...

Dabei ist die Trance ein Zustand, der uns im Alltag immer wieder begegnet.

Denken Sie kurz an Lebenssituationen, in denen Sie „mit dem Kopf woanders “ waren. Denken Sie einmal an Situationen wie das Lesen eines spannenden Buches, im Kino, beim Musikhören oder beim Autofahren; an den Moment, wenn die letzten zehn Minuten plötzlich fehlen. Trotzdem hätten Sie zu jeder Zeit reagieren können, wenn es erforderlich gewesen wäre.

Wenn Sie fokussiert arbeiten, sich auf ein Problem konzentrieren, vielleicht auf dem Computer ein Spiel spielen und dann nach einiger Zeit feststellen wie die Zeit gerannt ist, ohne dass Sie dieses gemerkt haben – auch das ist Trance!

Wenn Sie beim Joggen oder Tanzen plötzlich realisieren, dass Sie voll im Rhythmus der Bewegung oder des Beats sind, ohne an etwas anderes zu denken - das ist Trance!

In Trance, wenn Sie loslassen und entspannen, geben Sie Ihrem Geist die Möglichkeit, an den Dingen zu arbeiten, die ihn beschäftigen, die sich festgesetzt haben, an die Sie im Wachzustand nicht herankommen, wenn der Geist mit Konsum, Bewertung und der Zukunft belegt ist - einzig durch eine Fokussierung.

Alle Menschen haben sich im Laufe ihres Lebens bestimmte Verhaltensmuster angeeignet: zum Schutz, für den Erfolg, oder weil es mal richtig war. Einige Muster haben ihr Verfallsdatum längst überschritten. Da sie aber fest im Kopf verankert sind, lassen sie sich nicht auf K(n)opfdruck abstellen oder ändern. Und so führen sie zu Verhaltensmustern, die uns ärgern, die wir ablehnen und die wir uns sogar übelnehmen.

Mit Hilfe von Hypnose/Trance nutzen Sie das Unbewusste, um neue Aufträge zu platzieren, Änderungen zu bewirken, indem wir diesem kleinen, sonst so auf Konsum gepolten Ding, den Auftrag geben, etwas zu verändern.

Wir wollen das Unbewusste nutzen, um etwas zu bewirken.

Wie bereits erwähnt, ist Hypnose eine Technik, um eine tiefe auch weniger tiefe Entspannung herbeizuführen. Diese Trance ist in erster Linie ein Zustand von Wohlgefallen und Ruhe. Das Zeitgefühl geht ein wenig verloren, die Umwelt wird unwichtig, der Geist ist klar, konzentriert und fokussiert. Heutzutage besteht unter Fachleuten Konsens darüber, dass der hypnotische Zustand dem Wachzustand sehr viel ähnlicher ist, als die meisten Menschen annehmen. Ähnlichkeiten zwischen Hypnotisierten und Nicht-Hypnotisierten sind wesentlich bedeutender und ausgeprägter, als die Unterschiede.

Ein Mensch in Hypnose ist keineswegs bewusstlos oder schlafend, sondern wach. Und er ist und bleibt der Mensch, der er auch vorher war; mit seiner Persönlichkeit, seinem Charakter, seiner Intelligenz, seinem Willen, seinen moralischen Überzeugungen und seinen subjektiven Einstellungen und Präferenzen.

Hypnotisiert sind Sie sich, nach wie vor, Ihrer Umgebung bewusst.

Ebenso der Situation, in der Sie sich befinden. Unterbewusst können Sie sogar Ihre Lage und die Bedeutung ihrer Handlungen einschätzen und auf Umstände angemessen reagieren.

Der “gewöhnliche” Zustand der Hypnose ist demnach eine Kombination aus Entspannung, ähnlich einer tiefen Meditation. Daran gekoppelt ist die motivierte Bereitschaft, auf Suggestionen des Hypnotiseurs zu reagieren und im eigenen ICH aufzuräumen, zu entspannen oder einfach ein Problem anzugehen.

Zur Wirksamkeit von Hypnose gibt es viele Untersuchungen. Die Uni Tübingen hat dazu auch wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt: Studie der Uni Tübingen zur Wirksamkeit von Hypnose

Demnach gibt es viele Felder in denen die Wirksamkeit der Hypnose auch wissenschaftlich belegt werden können.

Beispielhaft ist hier die Rauchentwöhnung in der dauerhafte Abstinenzraten von fast 90% erreicht werden. Ähnliche messbare Erfolge gibt es bei der Gewichtsreduktion der Schlafverbesserung, bei der Behandlung von atopischen Dermatitis (Neurodermitis), und Migräne durch Hypnose.

 Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Haben sie konkrete Fragen?

Für ein kostenloses Vorgespräch nehmen Sie einfach direkt  Kontakt  zu mir auf.